Dr. med. Stefan Pappert

Beruflicher Werdegang:

1958

geboren in Tornesch/Schleswig-Holstein bei Hamburg

1964-68

Grundschule

1968- 1977

neusprachlich-naturwissenschaftliches Bismarck-Gymnasium in Elmshorn

1978- 1985

Medizinstudium an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz in dieser Zeit Studienaufenthalte in der Schweiz und in Ecuador /Südamerika

1986-89

Assistenzarzt in den Chirurg. Abteilungen Ev. Elisabeth-Krankenhauses in Trier, des Cusanus-Krankenhauses, Bernkastel-Kues und des Mutterhauses der Borromäerinnen, Trier

1988

Promotion an der Chirurg. Universitätsklinik Mainz

1989-96

Facharztausbildung in der Hals-Nasen-Ohren-Abteilung Mutterhaus der Borromäerinnen, Trier (Chefarzt Professor Dr. J. Gosepath /Dr. P. Schwerdtfeger)

1993

Anerkennung als Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

1997

Niederlassung als Facharzt in eigener Praxis in Trier mit Tätigkeit in der HNO Belegabteilung des Marien-Krankenhauses Trier-Ehrang

zusätzliche fachliche Qualifikationen:

1993

Zusatzbezeichnung für Plastische Operationen

1995

Chirotherapie

1997

Grund- und Aufbaukurs Allergologie in der HNO-Heilkunde

2003

Schlafmedizin

2012

ärztliche Qualifikation als Audiologe und Neurootologe (BV HNO)

sonstige berufliche, soziale und humanitäre Aktivitäten:

1996

Mitbegründer der Vertragsärztlichen Vereinigung Trier, seither Vorstandstätigkeit Mitbegründer des Medi-Verbundes Trier

seit 1997

Mitglied des Facharztprüfungs-Ausschusses der Ärztekammer Trier Mitglied des Berufsverbands für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

2002

Mitbegründung des Humanitären Vereins „Projekte zur Entwicklungsförderung in Peru und Lateinamerika“ („PEP e.V.“)

2004

Gründer und seither Moderator des Trier HNO-Qualitäts-Zirkels ‚Ganz Ohr’

seit 1995

Mitglied des international tätigen humanitären Vereins Plastischer Chirurgen INTERPLAST-Germany - Teilnahme an humanitären Operationseinsätzen in Madagaskar, Sri Lanka, Peru und Brasilien.